Natascha, Anna-Maria, Leo und Felix gewinnen den mini-Ortsentscheid

Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen Natascha Gamer (vor Emilia Bogiatzoudis) bei der Gruppe „8-Jährige und Jüngere“, Anna-Maria Hoffmann (vor Maren Fischer, Stina Haberhauer, Tabea Wendland) und Leo Schüssler bei den „9-/10-Jährigen“ sowie Felix Schwiesselmann (vor Daniel Richert) bei den „11-/12-Jährigen“. Alle teilnehmenden Kinder durften sich in diesem Jahr über Urkunden und Gummibärchen sowie die Qualifikation zum Kreisentscheid am Sonntag, 20. März 2011 freuen.

Insgesamt waren am Wochenende im Gemeinschaftszentrum Oberjosbach diesmal so kurz nach den Weihnachtsferien rund zehn Kinder am Start, wobei diesmal erfreulicherweise Zweidrittel davon Mädchen waren. Diese können nach der Einschätzung von Jugendleiter Stefan Hauf alle hoffen, künftig mal in die Fußstapfen der heutigen Schülerinnen-Hessenligamannschaft zu treten.

Die teilnehmenden Minis zeigten in allen drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten Ballwechsel. Gezählt wurden die Spiele von den beiden Nachwuchstalenten Dominik Schlögl und Leon Oehler, die – obwohl selbst noch im Alter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer – bei diesem Ortsentscheid auch kräftig als Helfer mit anpackten sowie Hessenligaspielerin Martyna Bogiatzoudis. Der mini-Ortsentscheid wurde darüber hinaus wieder von der Theißtalschule, dem langjährigen Partner der Tischtennisabteilung des Vereins bei AG Grundschule, Talentaufbaugruppen und Talentfördergruppe, unterstützt.

Für alle platzierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer heißt es nun, sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2011. Auf die Sieger des Bundesfinales wartet dann der Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 27 Jahren haben über 1.129.195 Kinder daran teilgenommen. Die mini-Meisterschaften vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Ballsport der Welt. Bastian Steger (TTC Frickenhausen) ist so ein Beispiel: Er wurde Silbermedaillengewinner mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften in Moskau 2010.

Wenn Kinder Lust bekommen haben, selbst einmal den Tischtennisschläger in die Hand zu nehmen, dann gibt es ohne jede Vereinsmitgliedschaft die Möglichkeit in der AG der Theißtalgrundschule oder bei einer der beiden Talentaufbaugruppen unter dem Dach des Schulsportzentrums Rheingau-Taunus (www.ssz-rtk.de) bei der TG Oberjosbach (www.sg-oo.de) zunächst freitags um 14:00 Uhr im Gemeinschaftszentrum Oberjosbach mit dem Training zu beginnen. Unter der Anleitung von qualifizierten Trainerinnen und Trainern werden jugendliche Anfänger mit dem Tischtennissport bekannt gemacht. Zuständig für Anmeldungen und Fragen zum Training ist Jugendleiter Stefan Hauf (06127/967105 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Foto:
mini-Niedernhausen_2011

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des mini-Ortsentscheids